The Greyhound Show

3.2.2012

Das leidige Thema Krallenschneiden

Filed under: Gesundheit — admin @ 17:59

Greyhounds gehören zu den pflegeleichtesten Hunderassen, was das Haarkleid betrifft. Nicht vernachlässigen sollte man dagegen die Krallenpflege. Denn einerseits bergen zu lange Krallen aufgrund der Schnelligkeit und Kraft von Greyhounds ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko bei Freilauf, Rennen oder Coursing. Andererseits sieht ein Greyhound mit „Vogelkrallen“ nicht wirklich elegant aus, zumal man an den kurz behaarten Greyhound-Pfoten die Krallen ohnehin immer länger wirken als bei „puschelfüßigen“ Rassen.
Da viele Greyhounds auch bei viel Bewegung ihre Krallen nicht ausreichend abnutzen, muss also regelmäßig die Krallenzange ´ran. Dies wird am Besten schon beim Welpen geübt. Aber wie geht es richtig?
kralle1.jpg
Querschnitt durch eine Hundekralle – gut zu sehen ist das darin verlaufende Blutgefäß, das „Leben“.
Tip: Bei dunkel pigmentierten Krallen kann man den Verlauf des Blutgefäßes (englisch „Kwik“) gut erkennen, wenn man die Kralle mit einer Taschenlampe durchleuchtet.

kralle5.jpg
So schneidet man richtig, knapp unterhalb des „Lebens“.

kralle2.jpg
Diese Kralle ist zu lang gewachsen, und mit ihr das enthaltene Blutgefäß. Würde man versuchen, diese Kralle direkt auf Normalmaß zurück zu stutzen, würde man ins „Leben“ schneiden (obere gestrichelte Linie). Sinnvoller ist es, nur ein kleines Stück auf einmal (untere gestrichelte Linie) abzuschneiden.

kralle3.jpg
Wenn man dies häufig genug (jede Woche) macht, zieht sich mit der kürzer werdenden Kralle auch das „Leben“ zurück.

kralle6.jpg
Und am Ende hat man wieder eine richtig geschnittene, kurze Kralle – die beste Vorsorge gegen Kapsel- oder Zehengelenks-Verletzungen.
Übrigens: Selbst bei Greyhounds, die sich normalerweise die Krallen selbst hinreichend ablaufen, kann mit zunehmendem Alter eine regelmäßige Pediküre sinnvoll werden. Denn mit dem abnehmendem Bewegungspensum  älterer Hunde, eventuell verbunden mit Schonhaltungen aufgrund von Arthrosen, können auch einzelnen Krallen zu lang werden und Fehlhaltungen auslösen bzw. verschlimmern!

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress