The Greyhound Show

16.5.2017

Greyhoundzucht in Deutschland 2014 – 2017

Filed under: Auf den Greyhound gekommen,Gesundheit,Standesamt — admin @ 17:42

Nachdem die Zahlen, Daten, Fakten zum Zuchtgeschehen bei den deutschen Greyhounds aus den Jahren 2012 / 2013 nicht wirklich optimistisch stimmten, hier die Übersichten für die Jahre 2014 / 2015:
Legende: „NM/AI“=Natursprung / Künstliche Besamung, IK Rüde / Hündin / Wurf=Inzuchtkoeffizient über 12 Generationen, grün unterlegt=Showlinie, gelb unterlegt=Rennlinie

…nicht erfolgreiche Deckakte:

…und 2016 / 2017 (vorläufig):


Ganz so schlimm wie 2012 / 2013 sieht es nicht mehr aus – hier blieb mehr als die Hälfte der Deckakte ohne den erhofften Erfolg (12 von 21). Aber immer noch bleibt jeder dritter Deckakt folgenlos (7 von 22 bzw. 5 von 10) – die Zahl der Zuchtversuche bleibt in etwas gleich. Wobei eine Verschiebung der Zuchtaktivitäten zu den rennbetonten Zwingern zu verzeichnen ist.

Aber auch bei den geglückten Würfen fällt auf, dass diese nicht immer die eigentlich für eine große Rasse wie dem Greyhound zu erwartende Welpenzahl von 6-8 Nachkommen bringt. Es gibt deutliche Ausreisser nach oben (bis zu 14 Welpen, aktuell liegt in Tschechien ein Showgreyhound-Wurf mit 17 gesunden Welpen!) – aber auch unterdurchschnittliche Wurfgrößen von einem oder zwei Welpen.
Es gibt vereinzelt Berichte über Hündinnen, die per Ultraschall als tragend diagnostiziert wurden, nachher aber keine oder weniger als vorher bei der Untersuchung festgestellte Welpen geboren haben. Außerdem ist bekannt, dass bei einigen Show-Greyhound-Hündinnen der Progesteron-Spiegel während der Trächtigkeit sehr gering war und daher das Hormon zur Aufrechterhaltung der Trächtigkeit substiutiert wurde. Diese Hündinnen bekamen sehr kleine Würfe, wohingegen Hündinnen aus der gleichen Linie, die einen nachweislich ausreichenden Progesteron-Spiegel aufwiesen, normalgroße Würfe gebaren.
Diese Gelbkörper-Insuffizienz sollte weiter untersucht werden, ist doch bekannt, dass sie bei anderen Hunderassen bereits gehäuft in manchen Linien vorkommt. Und nachdem die Fähigkeit, auf natürlichem Wege Nachwuchs zu zeugen und zur Welt zur bringen, ein wichtiges Anzeichen für die Vitalität einer Rasse ist, sollten diesbezüglich die Alarmglocken aller Greyhound-Züchter läuten…

 

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress