The Greyhound Show

25.8.2012

Dornwarzen

Filed under: Gesundheit — admin @ 11:38

Dornwarzen (englisch: “corns”) sind ein typisches Greyhound-Problem. An diese nach innen wachsenden Warzen unter den Pfotenballen sollte man bei allen Lahmheitsanzeichen von Greyhounds denken und den Hund auch daraufhin untersuchen. Die betroffenen Ballen sind bei seitlichem Druck schmerzempfindlich, jedoch meist nicht bei direktem Druck auf die Warze.

Betroffene Greyhounds sollten natürlich nur noch auf weichem Boden laufen müssen bzw. zum Spaziergang auch gepolsterte Pfotenschuhe tragen.

Neben der chirurgischen Entfernung der Dornwaren gibt es verschiedene Therapie-Ansätze. Eine Möglichkeit zur Schmerzlinderung stellt das Abschleifen der Warzen-Oberfläche z.B. mit einem Dremel statt. Dies mindert den schmerzhaften Druck im Ballen, muss aber regelmäßig wiederholt werden, da die Warze nachwächst.

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit besteht im Abkleben der Warze mit Isolierband. Dieses wird auf Warzengröße zurechtgeschnitten und täglich erneuert. Das Isolierband unterbricht die Sauerstoffzufuhr zur Warze  und die oberste, abgestorbene Schicht wird beim Wechseln mit dem Klebeband entfernt. Diese Behandlung sollte 4-6 Wochen lang durchgeführt werden und kann bei Bedarf wiederholt werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Vielen Dank für den Tipp an Bitte Ahrens-Primavera! 

3 Comments »

  1. Bitte, wer kann uns helfen, was ist ein Dremel und kann man das selber machen oder muss der Tierarzt das machen? Wir versuchen jetzt das mit dem Isolierband. Nachdem die dritte Warze echt hartnäckig ist und Bittersalzbad und fetten nicht hilft. Wir sind schon ziemlich verzweifelt, eine Warze haben wir operieren lassen, aber die war gleich nach 12 Wochen wieder da. Wir können das arme Kerlchen ja nicht alle drei Monate in Vollnarkose legen lassen. Die englische Seite hilft mir mit meinen schwachen Englisch Kenntnissen nicht recht weiter.

    Kommentar von Gabi Wiebking — 12.11.2012 @ 17:49

  2. Guten Abend,

    wir haben zwar keinen Greyhound dafür einen Parson-Terrier und bei Filou hat sich nun ebenfalls am hinteren, rechten Ballen eine Warze seitlich eingenistet. Ich behandel’ ihn nun seit einer Woche mit Thuja. Nichts desto trotz würde mich die deutsche Übersetzung ebenfalls sehr interessieren und ich würde mich freuen, wenn sie sie mir zukommen lassen könnten. Herzlichen Dank vorab.

    Kommentar von Ari Gondrom — 3.12.2012 @ 21:54

  3. Hallo zusammen,
    Teebaumöl soll gegen Dornwarzen helfen. Mehrmals täglich mit z. B. Wattestäbchen die Dornwarzen benetzen. Nach 1 – 2 Wochen sollen sie verschwunden sein. Eine Neubildung soll es auch nicht geben. Einfach googlen…
    Gruß und gute Besserung für die Langnasen
    Liane

    Kommentar von Liane — 18.1.2016 @ 19:27

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress